Internet per Satellit

Sat Schüssel

Deutschland soll ein Land der Hochtechnologie sein, aber für viele Leute gibt es außerhalb einer Stadt kaum einen vernünftigen Zugang zum Internet. In ländlichen Regionen sind heute noch Ladegeschwindigkeiten wie vor zwanzig Jahren üblich und von DSL oder sonstigen Breitbandanschlüssen wird auch wohl in den nächsten Jahren keine Rede sein, denn der Ausbau der Netze ist teuer und niemand will die Kosten übernehmen. In einigen Regionen ist der Internetzugang aufgrund der geografischen Gegebenheiten besonders schwierig. Abhilfe kann in diesem Fall ein Internet mit DSL Leistung per Satellit bieten, denn der Satellitenempfang ist bis auf wenige Ausnahmen überall möglich, wo eine Satellitenschüssel montiert werden kann. Es gibt diverse Anbieter, die eine Internetverbindung über die gängigen europäischen Satelliten Astra und Eutelsat ermöglichen. Neben dem Fernsehprogramm können über die gleiche Verbindung auch Daten ins Internet hinauf und herunter geladen werden. Dabei muss nur eine direkte Sichtverbindung zwischen einer Satellitenschüssel und dem Satelliten bestehen, um den Empfang zu gewährleisten.

Zwei Wege der Datenübertragung

Es gibt es zwei verschiedene Arten wie die Datenautobahn per Satelliten funktioniert: die 1-Wege Verbindung und 2-Wege-Verbindung. Die 1-Wege-Technik war die erste Möglichkeit, einen DSL-Zugang über einen Satelliten zu erhalten. Der Download erfolgte per Satellit, für das Hochladen von Dateien ins Internet wird ein Modem oder eine ISDN-Verbindung benötigt. Inzwischen gilt diese Technik doch als überholt und wird durch die 2-Wege-Technik ersetzt, da der Upload extrem langsam funktionierte. Die 2-Wege-Technik ist heute die gängige Methode und bei ihr verläuft der komplette Datenverkehr per Satellit, was eine entsprechende Geschwindigkeit beeinflusst. Allerdings schwankt die Datenübertragungsrate zwischen zweistelligen Kilobyte Bereichen in der Sekunde und einer Ladegeschwindigkeit von mehr als 100 Megabit per Sekunde beim Download. Wie üblich ist die Geschwindigkeit beim Upload wesentlich geringer und erreicht maximale Werte von 40 Megabit per Sekunde.

Internet per Satellit Tarife

    • Internetanbieter & DSL-Tarif
    • Infos
    • Kosten
    • Preis effektiv
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 XS

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 5 GB
    Kosten
    29,90 € monatl.
    Preis effektiv
    37,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Orbitcom

    Astra Connect M

    Infos
    20 MBit/s
    2 MBit/s
    FRITZ!Box WLAN 4020 (optional): 54,00 €
    Drosselung ab 15 GB
    nachts kein Volumenlimit
    Kosten
    34,90 € monatl.
    Preis effektiv
    45,35 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    getinternet

    Tooway 10

    Infos
    22 MBit/s
    6 MBit/s
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    Drosselung ab 10 GB
    Kosten
    43,85 € monatl.
    Preis effektiv
    46,89 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 S

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 15 GB
    Kosten
    39,90 € monatl.
    Preis effektiv
    47,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 M

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 20 GB
    Kosten
    44,90 € monatl.
    Preis effektiv
    52,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 L

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 25 GB
    Kosten
    49,90 € monatl.
    Preis effektiv
    57,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Orbitcom

    Astra Connect L

    Infos
    20 MBit/s
    2 MBit/s
    FRITZ!Box WLAN 4020 (optional): 54,00 €
    Drosselung ab 25 GB
    nachts kein Volumenlimit
    Kosten
    49,90 € monatl.
    Preis effektiv
    60,35 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    getinternet

    Tooway 25

    Infos
    22 MBit/s
    6 MBit/s
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    Drosselung ab 25 GB
    Kosten
    58,85 € monatl.
    Preis effektiv
    61,89 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Orbitcom

    Astra Connect XL

    Infos
    20 MBit/s
    2 MBit/s
    FRITZ!Box WLAN 4020 (optional): 54,00 €
    Drosselung ab 35 GB
    nachts kein Volumenlimit
    Kosten
    59,90 € monatl.
    Preis effektiv
    70,35 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 XL

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 50 GB
    Kosten
    64,90 € monatl.
    Preis effektiv
    72,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    skyDSL

    2+ Flat L

    Infos
    20 MBit/s
    6 MBit/s
    ohne Mindestlaufzeit
    Volumenflatrate
    Kosten
    1 Jahr lang 79,80 €
    danach 69,80 € monatl.
    Preis effektiv
    80,17 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    getinternet

    Tooway 40

    Infos
    22 MBit/s
    6 MBit/s
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    Drosselung ab 40 GB
    Kosten
    78,85 € monatl.
    Preis effektiv
    81,89 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Orbitcom

    Astra Connect XXL

    Infos
    20 MBit/s
    2 MBit/s
    FRITZ!Box WLAN 4020 (optional): 54,00 €
    stufenweise Drosselung nach Verbrauch
    Kosten
    75,90 € monatl.
    Preis effektiv
    86,35 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    Filiago

    4.0 Premium

    Infos
    30 MBit/s
    2 MBit/s
    AVM FRITZ!Box 7490 (optional): 219,95 €
    Drosselung ab 100 GB
    Kosten
    79,90 € monatl.
    Preis effektiv
    87,19 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    getinternet

    Tooway Extra

    Infos
    22 MBit/s
    6 MBit/s
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    Drosselung ab 100 GB
    Kosten
    108,85 € monatl.
    Preis effektiv
    111,89 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    getinternet

    Tooway Absolute

    Infos
    22 MBit/s
    6 MBit/s
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    Drosselung ab 100 GB
    Kosten
    108,85 € monatl.
    Preis effektiv
    111,89 € effektiv
    weiter
  • Letzte Aktualisierung
    03.02.2017

Welche Hardware wird gebraucht?

Die wichtigste Hardware stellt eine Satellitenschüssel da, die Astra oder Eutelsat empfängt. Diese Technik wird von allen seriösen Anbietern auf diesem Markt für den Kunden zur Verfügung gestellt. Das gleiche gilt für das benötigte Modem, welches das Satellitensignal verarbeitet. An diese Satellitentechnik können dann alle Computer, Notebooks, Smartphones oder Tablets angeschlossen und genutzt werden. Die Kosten für die Hardware findet der Kunde in den Tarifgebühren wieder. Sollte diese Technik aber bereits vorhanden sein, kann der Kunde vielleicht einen günstigeren Tarif abschließen, was jedoch bei jedem Anbieter zu erfragen sein dürfte.

Einige Vorteile der DSL per Satelliten Technik

Ihr größter Vorteil ist einfach, dass sie praktisch an jedem Ort verfügbar ist, wo die Satellitenschüssel aufgebaut und exakt ausgerichtet werden kann. Es werden keiner elektrische Leitungen oder Stromanschlüsse dafür gebraucht, weshalb sie auch für mobile Objekte wie Schiffe, Flugzeuge oder Wohnwagen eine Option darstellt. Im Prinzip ist es die einfachste Möglichkeit an einem Ort die moderne Breitbandtechnik zu erhalten, wo der Netzausbau noch nicht vorhanden ist. Obgleich der moderne Mobilfunk mit seiner LTE Technik ebenfalls eine große Reichweite hat, so kann er sich jedoch nicht mit den Möglichkeiten des Internetzugangs per Satellit vergleichen. Diese Funklöcher werden in der Fachsprache gern als ‚weiße Flecken‘ bezeichnet, wobei dieser Begriff auch für die Regionen benutzt wird, wo eine Breitbandverbindung per Kabel noch nicht möglich ist. Hier können die Bewohner einen schnellen Internetzugang per Satellit bekommen, der sich mit der DSL Geschwindigkeit vergleichen lässt. Sogar beim Upload ins Netz werden annehmbare Ergebnisse bei der Ladezeit erreicht. Die vorhandene Technik kann sich sogar mit einer Telefonflat kombinieren lassen, wie es einige Anbieter als Kombipaket im Angebot haben. Dadurch wird der normale Festnetzanschluss nicht mehr gebraucht.

Nachteile dieser Technik

Für die Datenübertragung muss ein Signal erst einmal den Satelliten erreichen. Diese Strecke wird zwar per Lichtgeschwindigkeit überwunden, braucht jedoch um einiges länger als bei einem DSL Zugang über einen Kabelanschluss. Bei einem solchen Anschluss dauert die Zeit bis Antwort rund 20 Millisekunden, während die Latenz bis zum Empfang durch den Satelliten bis 600 Millisekunden beträgt. Dadurch entsteht ein gewisser Nachteil, der sich durchaus bei verschiedenen Internettätigkeiten wie Videochats oder Spiele mit mehreren Beteiligten bemerkbar macht. Wer also gern online Multi-Player-Spiele nutzen möchte, wird dabei jenen Spielern unterlegen sein, die einen DSL Breitbandanschluss nutzen können. Zudem liegen die Kosten über denen für einen DSL Anschluss, der per Kabel ins Haus kommt, wobei die Preisspirale sich ständig bewegt.

Mancherorts gibt es keine Alternative

Obwohl diese Technik noch einige Nachteile hat, ist in manchen Gegenden wie den ländlichen Regionen die DSL per Satellit Technik die einzige Möglichkeit, eine vernünftige Verbindung ins Internet zu bekommen. Wer auf einen Breitbandanschluss in der Erde noch lange warten muss, sollte sich überlegen, ob er nicht diese Technik nutzt statt sich mit kümmerlichen Mobilfunkangeboten herumzuschlagen, die noch langsamer und unzuverlässiger sind. Internet per Satellit Technik ist leicht zu installieren und praktisch überall anwendbar, was sogar das Wochenendhäuschen wie auch das Wohnmobil einschließt. Der Preis liegt zwar noch etwas höher, die angebotenen Konditionen sind jedoch komfortabel.