DSL ohne Mindestlaufzeit

Kurze Mindestlaufzeit

Ein DSL-Vertrag ohne eine Mindestlaufzeit bedeutet nicht zwangsläufig, dass eine fixe Vertragslaufzeit ausgeschlossen ist. Der Begriff Mindestlaufzeit besagt nur, dass der Vertragszeitraum an keine Mindestzeit gebunden ist und jederzeit kündbar bleibt. Damit werden Telefon- und Internetanbieter dem Zeitgeist gerecht, denn eine lange Vertragsbindung war in der Vergangenheit stets rechtens, erschwerte dem Kunden allerdings eine kurzfristige Kündigung, um von einem guten Angebot zu profitieren.

DSL – Schneller Wechsel möglich

Seit Jahren profitiert der Kunde von einem günstigen Wechsel, hin zu einem neuen DSL-Anbieter. Der Sinn ist einfach erklärt: durch die Konkurrenz auf dem DSL-Markt, hat dieser sich zu einem kundenorientierten Markt entwickelt, wo Preiskämpfe den Ton angeben. Für die Kundenwerbung ist fast jedes Mittel recht, es gilt, so viele Kunden wir nur möglich einzufangen und diese möglichst lange an einem Vertrag zu binden.

Dafür bedarf es ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis. Jeder DSL-Anbieter darf seine Produkte eigenständig entwickeln, um damit den Nerv der Konsumenten zu treffen. Diese haben schließlich ganz genaue Vorstellungen, so zum Beispiel eine Flatrate, die sich auf dem DSL-Markt etabliert hat. Die Möglichkeit unbegrenzt zu surfen, ist bei Singles wie Familien besonders beliebt. Wo viele Menschen zusammenleben, wir eben viel gesurft und da sind Limits sehr schlecht, da diese sich sehr schnell aufbrauchen.

Ergibt sich ein besseres Angebot, so darf der DSL-Kunde wechseln. Ungünstig wäre da, wenn eine Mindestlaufzeit besteht. Früher lag diese bei 24 Monaten. Wer dann vorzeitig aus dem DSL-Vertrag wollte, musste die vollen 24 Monate ausgleichen. Erst dann konnte der Kunde zu einem anderen Anbieter wechseln.

Zum Glück gehört ein solches Vorgehen der Vergangenheit an. Heute können DSL-Kunden unproblematisch von einem Anbieter zum anderen wechseln, müssen jedoch die Vertragsbedingungen genau studieren, um nicht in eine Nebenkostenfalle zu stolpern, die immer wieder eingebaut werden, damit Kunden eben doch nicht so einfach wechseln können. Diese lassen sich im Kleingedruckten finden und sind meistens in einem ausgeklügelten Rechtsdeutsch verfasst, weshalb vor der Vertragsunterschrift angeraten wird, einen DSL-Vertrag vom Verbraucherschutz überprüfen zu lassen.

Die besten DSL Tarife mit kurzer Mindestlaufzeit

    • Internetanbieter & DSL-Tarif
    • Infos
    • Kosten
    • Preis effektiv
  • Anbieter

    o2

    DSL All-in S

    Infos
    8 MBit/s
    2,4 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    WLAN-Router: gratis
    Drosselung ab 100 GB
    Kosten
    3 Monate lang 14,99 €
    danach 24,99 € monatl.
    Preis effektiv
    24,16 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    1&1

    DSL 50

    Infos
    50 MBit/s
    10 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 3 Monate Mindestlaufzeit
    WLAN-Modem (optional): 49,99 €
    Kosten
    1 Jahr lang 16,99 €
    danach 31,99 € monatl.
    Preis effektiv
    24,90 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    1&1

    DSL 16

    Infos
    16 MBit/s
    1 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 3 Monate Mindestlaufzeit
    WLAN-Modem: 49,99 €
    Kosten
    1 Jahr lang 14,99 €
    danach 29,99 € monatl.
    Preis effektiv
    24,99 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    1&1

    DSL 100

    Infos
    100 MBit/s
    20 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 3 Monate Mindestlaufzeit
    WLAN-Modem (optional): 49,99 €
    Kosten
    1 Jahr lang 19,99 €
    danach 34,99 € monatl.
    Preis effektiv
    27,90 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    o2

    DSL All-in M

    Infos
    16 MBit/s
    2,4 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    WLAN-Router: gratis
    Drosselung ab 300 GB
    Kosten
    3 Monate lang 14,99 €
    danach 29,99 € monatl.
    Preis effektiv
    28,53 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    o2

    DSL All-in L

    Infos
    50 MBit/s
    10 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    WLAN-Router: gratis
    Drosselung ab 300 GB
    Kosten
    3 Monate lang 14,99 €
    danach 34,99 € monatl.
    Preis effektiv
    32,91 € effektiv
    weiter
  • Anbieter

    o2

    DSL All-in XL

    Infos
    100 MBit/s
    40 MBit/s
    mit Telefonflat
    nur 1 Monat Mindestlaufzeit
    WLAN-Router: gratis
    Drosselung ab 500 GB
    Kosten
    3 Monate lang 14,99 €
    danach 39,99 € monatl.
    Preis effektiv
    37,28 € effektiv
    weiter
  • Letzte Aktualisierung
    02.03.2017

Daran erkennen Konsumenten einen DSL-Vertrag ohne Mindestlaufzeit

Nur wer einen DSL-Vertrag genau durchliest, erfährt die Einzelheiten. Transparenz ist wichtig, muss vom Kunden jedoch wahrgenommen werden, denn sonst bringen alle Details nichts. Ein DSL-Vertrag ohne Mindestlaufzeit erkennen Kunden daran, dass eine kurzfristige Kündigung möglich ist und das bereits kurz nach dem Vertragsabschluss ohne das eine Entschädigungszahlung fällig wird.

Oftmals wird diese auch gar nicht verlangt, sondern eine Bearbeitungsgebühr für die Kündigung, fällt diese überdurchschnittlich hoch aus, beinhaltet diese eventuell eine nichtsichtbare Entschädigungssumme. Leider ist es sehr schwer, dem Anbieter das nachzuweisen, Rat weiß allerdings der Verbraucherschutz, die alle Kniffe und Tricks der Anbieter kennen.

Meistens ist es günstiger, den neuen Anbieter mit dem Wechsel zu beauftragen. Dieser übernimmt dank eines Vordrucks die Kündigung beim bestehenden Anbieter und leitet so den Wechsel ein. Dabei wird keine Mindestlaufzeit fällig, allerdings die gesetzliche Kündigungsfrist und liegt bei Konsumverträgen dieser Art zwischen ein und drei Monaten, abhängig vom Anbieter.

Fazit: Ein DSL-Vertrag ohne Mindestlaufzeit ermöglicht Konsumenten einen größeren Spielraum, Kosten für die DSL Leitung langfristig besser zu kalkulieren.